2014-05 – Processing Bild-Triangulator

Mit diesem kleinen Script kann man triangulierte Versionen von Bildern erstellen. Das Script benötigt die "Triangulate"-Bibliothek, siehe Downloads (funktioniert mit Processing 2.2.x).

Benutzung

  1. Programm starten und Bild auswählen
  2. Punkte erzeugen/bewegen: Links-Klick bzw. ziehen. Dreiecke werden automatisch mittels Delaunay-Triangulation erzeugt.
  3. Einzelnen Punkt entfernen: Strg+Links-Klick auf einen existierenden Punkt.
  4. ALLE Punkte entfernen: Backspace.
  5. Zwischen Vorschau und finaler Ansicht hin und her schalten: Rechts-Klick
  6. PDF speichern: Leertaste drücken.
  7. Punktgitter erzeugen: Zifferntasten drücken, um Gitter mit Auflösungen 1-10 über das aktuelle Bild legen (0 ist 10).
    Strg gedrückt halten, um Gitter von 11-20 zu erzeugen.
  8. Kantenerkennung: Enter drücken - fügt Punkte mittels "Canny"-Algorithmus hinzu.
  9. Jeden zweiten Punkt löschen: Minus-Taste ("-").
  10. Optimieren: Taste "o" reduziert alle Punkte, die näher als ein Grenzwert beieinander liegen. Mit dem Mausrad kann der Grenzwert eingestellt werden - es wird ein kleiner Vorschaukreis angezeigt.
Triangulate-20100704.zip (33 KB)

Triangulate Library für Processing 2.2.x, wird von diesem Sketch benötigt. Die Library ist © 2010 von Paul Bourke, Florian Jenett, Tom Carden und Nicolas Clavaud, wurde aber leider aufgegeben und steht auf der Processing-Website nicht mehr zum Download zur Verfügung.

TriangulateImage.zip (10 KB)

Haupt-Processing-Sketch.

/projects/02_projects/2014-05_processing_image_triangulator/thumbnail/83bce807689eafc73886cdf9b314173c_01.jpg
/projects/02_projects/2014-05_processing_image_triangulator/thumbnail/b5e73c8405f6b3aa00e6e8216126cc64_02.jpg